Die Zugspitze – der höchste Berg Deutschlands

Zugspitze = der höchste Berg der Bundesrepublik Deutschland. Sie bietet mit ihren 2962 m über dem Meeresspiegel geniale Tourenmöglichkeiten und befindet sich im Wettersteingebirge in den Ostalpen.

Das Zugspitzmassiv liegt südwestlich von Garmisch-Partenkirchen in Bayern und im Norden Tirols. Die Grenze zum benachbarten Österreich verläuft über den Westgipfel. Im Süden der Zugspitze schließt sich das sogenannte Zugspitzplatt an, eine Karst-Hochfläche mit zahlreichen Höhlen.

An den Flanken finden sich insgesamt drei Gletscher: der Nördliche Schneeferner mit 27,9 ha und der Höllentalferner mit 24,7 ha; außerdem der kleinere Südliche Schneeferner mit 4,8 ha.

Erste Besteigung der Zugspitze

Die erste namentlich nachgewiesene Besteigung geschah am 27. August 1820 durch den Vermessungsingenieur und damaligen Leutnant des bayerischen Heeres Josef Naus, seinem Messgehilfen Maier und dem Bergführer Johann Georg Tauschl.

Wanderwege auf den höchsten Berg Deutschlands

Heute gibt es drei „Normalwege“ auf den Gipfel:

Von Nordosten aus dem Höllental, von Südosten aus dem Reintal und von Westen über das Österreichische Schneekar.

Mit dem Jubiläumsgrat, der Zugspitze, Hochblassen und Alpspitze verbindet, führt eine der bekanntesten Gratrouten der Ostalpen auf die Zugspitze.

Seilbahnen zum Zugspitz – Gipfel

Auf den Zugspitzgipfel führen drei Seilbahnen:

1) Die Tiroler Zugspitzbahn, wurde 1926 gebaut und endete auf einem Grat unterhalb des Gipfels, bevor die Endstation 1991 direkt auf den Gipfel verlegt wurde.

2) Eine Zahnradbahn, die Bayerische Zugspitzbahn, führt durch das Innere der Nordflanke und endet auf dem Zugspitzplatt, von wo aus eine weitere Seilbahn zum Gipfel hinauf führt.

3) Mit der Bayerischen Zugspitzbahn und der Eibseeseilbahn, der dritten Luftseilbahn, gelangen jährlich durchschnittlich 500.000 Menschen auf den Gipfel.

Im Winter bedienen neun Skilifte ein Skigebiet auf dem Zugspitzplatt. In der 1900 eingeweihten meteorologischen Station und der Forschungsstation Schneefernerhaus werden hauptsächlich Klimaforschungen betrieben.

Enormer Besucherandrang

Die Zugspitze ist ein enormer Besuchermagnet, was sicher die Seilbahnen begünstigen. Durch sie werden viele Touristen nach oben befördert und an Wochenenden ist der Gipfel völlig überlaufen.

Zwar wurde die Besteigung der Zugspitze durchgeführt. Jedoch muss dies kein zweites Mal erfolgen…

Zugspitze besteigen

Auf die Zugspitze wandern

Zugspitze – Wandern auf den höchsten Berg Deutschlands Auf die Zugspitze wandern, das war unser Ziel nach den 10 höchsten Gipfeln Teneriffas. Nachdem wir vor vielen Wochen bereits dieses Wochenende für die Besteigung der Zugspitze terminiert haben, gab es im Vorfeld dann doch kurzfristige, gravierende Änderungen für die eigentliche Tour. Geplant war, startend in Hammersbach…

Knorrhütte auf dem Weg vom Reintal zur Zugspitze

Knorrhütte

Knorrhütte (2052 m) – auf dem Weg zur Zugspitze Die Knorrhütte (2052 m) ist eine mögliche Option zum Übernachten auf dem Weg zur Zugspitze. Sie ist eine Hütte des Deutschen Alpenvereins im Wettersteingebirge auf 2052 m Höhe. Wir haben bei unserer Tour auf die Zugspitze hier übernachtet. Unseren damaligen Eindruck der Hütte schildern wir hier.…